KRANHAUS SÜD
RHEINAUFHAFEN KÖLN

climaBOARD® cu acoustic fine
Akustik-Gipskartonkühldecke

Auftraggeber/Architekt
Ed. Züblin AG, Köln
Architekten Bothe Richter Teherani – mit Alfons Linster

Objektdaten

Objektfläche:
Ausführung:

230 m²
2009

Das Kranhaus Süd ist Teil des von der Stadt Köln entwickelten Areals des Rheinauhafens, etwa ein Kilometer südlich des Doms gelegen. Es gehört zum Ensemble der drei spektakulären Kranhäuser, die als Wahrzeichen des Rheinauhafens von dem international renommierten Architekten Hadi Teherani geplant wurden. Für die Errichtung des Kranhauses Süd zwischen 2007 und 2009 zeichnete die Ed.Züblin AG verantwortlich.

Der Neubau ist als reines Bürogebäude konzipiert und verfügt über akustisch wirksame Heiz-und Kühldecken aus gelochtem Gipskarton. Das Casino im 14. Stock besitzt eine Hochleistungsdecke aus perforiertem Aluminium-Sandwich mit einer homogenen Schlussbeschichtung aus feinem Akustikputz. ICS installierte die vollständige Kühldecke mit allen Nebenleistungen.