CEWE
OLDENBURG

climaBOARD® cu
glatte Gipskartonkühldecke mit Kupfermäandern

Auftraggeber/Architekt
CEWE Stiftung & Co. KGaA, Oldenburg
Angelis & Partner, Oldenburg

Objektdaten

Objektfläche:
Anlagenleistung:
Ausführung:

1700 m²
52 kW
2017

Modern und energieeffizient – so lautete der Anspruch an das neue Verwaltungsgebäude der CEWE Stiftung & Co. KGaA, Europas führendem Fotoservice. Viel Tageslicht und OpenSpace-Büros sollen die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern auf drei Etagen fördern. Ein so offen und transparent konzipiertes Gebäude stellt natürlich auch hohe Anforderungen an die Raumakustik und -temperierung.

Dank intensiver Vorbereitungen und des konstruktiven Austauschs mit allen Projektpartnern ist es ICS gelungen, ein Deckenkonzept zu entwickeln, das den gestellten Anforderungen gerecht wird. Berücksichtigt wurden darin unter anderem Fragen zu Einbau- und Ausführungsbedingungen, zum Zeitplan und Design sowie zu Wartungs- und
Revisionsanforderungen.

Die besondere Herausforderung bestand darin, die Integration aller Deckeneinbauteile in Kombination mit einer maximal möglichen Deckenbelegung zu bewerkstelligen. Mit einer Kühlleistung von 81,5 W/m² pro aktiver Fläche ist es uns gelungen, die Kühllast zu erfüllen. Um Einblicke in den Deckenhohlraum zu verhindern, wurde eine Schürze aus Gipskarton kreiert, die stumpf gegen die Rohdecke stößt. Die Büroabluft kann durch den entstandenen Spalt über den Deckenhohlraum abgesaugt werden. Somit sind in den Deckenfeldern keine zusätzlichen Abluftgitter notwendig.